Historische Architektur vom Bahnhof Ostseebad Binz der Rügenschen Kleinbahn -

[5665-N1XzXGTemS] Historische Architektur vom Bahnhof Ostseebad Binz der Rügenschen Kleinbahn - © Christoph Bellin. mehr anzeigen
Die Rügensche Kleinbahn (RüKB), im Volksmund Rasender Roland genannt, ist eine Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 750 mm auf der Insel Rügen in Mecklenburg-Vorpommern. Die dampfbetriebene Schmalspurbahn ist eine Hauptattraktion der Insel und verbindet Putbus über Binz, Sellin und Baabe mit Göhren. Auf einer Strecke von 24,1 Kilometern wird mit historischen Dampflokomotiven und Wagen, die teilweise fast 100 Jahre alt sind, ein regulärer Betrieb aufrechterhalten. Der erste Streckenabschnitt von Putbus nach Binz, der noch heute in Betrieb ist, wurde 1895 eröffnet. Der Betreiber, der damals als Rügensche Kleinbahn-Aktiengesellschaft (RüKB) firmierte, erweiterte sein Netz bis 1899 auf 97,3 Kilometer. Die veränderten Verkehrsverhältnisse und die durch Kriegs- und Nachkriegsjahre vernachlässigten Trassen, deren aufwendige Rekonstruktion nicht mehr vertretbar war, kam es zur Stilllegung und dem Abbau der Strecken. Heute werden diese stillgelegten Strecken oft als Rad- und Wanderwege genutzt. Auf der Strecke Putbus - Binz Göhren verkehren zur Hauptsaison täglich drei Dampfzugumläufe, in der übrigen Zeit sind es zwei.

Navigieren im Album Binz, Ostseebad auf der Insel Rügen.:

Auswahl aus dem Album Binz, Ostseebad auf der Insel Rügen.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index