Heiligengrabe ist eine Gemeinde im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Brandenburg.

[8726-znpmH256rA] Heiligengrabe ist eine Gemeinde im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Brandenburg. © Christoph Bellin       Das Kloster Stift zum Heiligengrabe aus dem 13. Jahrhundert gilt als besterhaltene Klosteranlage in Brandenburg. Das Kloster wurde 1289 durch zwölf Nonnen des Zisterzienserinnenklosters Neuendorf (Altmark) bezogen. 1317 wurde erstmals die Existenz eines Heiligen Grabes erwähnt. Die Gründungsgeschichte des Klosters wird verknüpft mit einer judenfeindlichen Legende. Diese berichtet von einem Hostienfrevel, der nach einem gängigen mittelalterlichen Muster einem Juden angelastet wurde. mehr anzeigen
Dieser soll aus der Techower Kirche eine Hostie entwendet, sie dann in der Nähe (dem Standort der Heiliggrab-Kapelle, früher auch Blutkapelle genannt) unter einem Galgen vergraben haben und anschließend zur Strafe hingerichtet worden sein. An dem Ort, wo die Hostie vergraben wurde, so die Legende, sei ein wundertätiger Ort entstanden. Dieses sei der Grund für die Klostergründung. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts lebten rund 180 Personen im Kloster. Mit der Reformation entwickelte sich das Kloster zu einem evangelischem Frauenstift. In der Gemeinde Heiligengrabe leben heute auf einer Fläche von 207 km² ca. 4300 Menschen.

Navigieren im Album Heiligengrabe, Brandenburg:

Auswahl aus dem Album Heiligengrabe, Brandenburg:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index