Denkmal am Einheitsplatz von Cēsis / Lettland; als Siegesdenkmal für Erinnerung der während Freiheitskämpfen gestorbener lettischen und estnischen Soldaten 1925 gebaut - während der Sowjetzeit gesprengt und eine Statue von Lenin aufgestellt.

[DSC_6644-arAQFaAAme] Denkmal am Einheitsplatz von Cēsis / Lettland; als Siegesdenkmal für Erinnerung der während Freiheitskämpfen gestorbener lettischen und estnischen Soldaten 1925 gebaut - während der Sowjetzeit gesprengt und eine Statue von Lenin aufgestellt, diese wurde 1990 wieder abgebaut und der Obelisk mit der Inschrift No zobena saule lēca. © Christoph Bellin mehr anzeigen
Cēsis - deutsch Wenden - ist eine Stadt im Norden Lettlands. Deutsche Kreuzritter des Schwertbrüderordens begannen 1209 mit dem Bau der Burg 'Wenden'. Die Burg diente von 1237 bis 1561 als Wohnsitz des Meisters des Deutschen Ordens und war somit ein Hauptsitz des Ordens. 1577 sprengte sich die Besatzung mitsamt Burg in die Luft als Cēsis von den Truppen Ivans des Schrecklichen belagert wurde. Im 14. Jahrhundert trat Cesis der Hanse bei. Auf einer Fläche von 19 km² leben heute ca. 17 000 Einwohner*Innen in der Stadt.

Navigieren im Album Cēsis / Wenden, Lettland.:

Auswahl aus dem Album Cēsis / Wenden, Lettland.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index