Burg ist die Kreisstadt des Landkreises Jerichower Land in Sachsen-Anhalt; die Rolandstadt wird zudem Stadt der Türme genannt.

[0916-tkYhykrtUh] Burg (bei Magdeburg) ist die Kreisstadt des Landkreises Jerichower Land in Sachsen-Anhalt; die Rolandstadt wird zudem Stadt der Türme genannt.© Christoph Bellin       Die Stadt Burg wurde am 1. Oktober 948 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahre 928 eroberte Heinrich I. Brandenburg. Sein Sohn Otto gründete 948 das Bistum Brandenburg. In der Stiftungsurkunde wird die Stadt Burg erstmals urkundlich erwähnt. Flämische Siedler gründeten in Burg die Unterstadt, erbauten die Nicolaikirche und führten die Tuchmacherei ein. mehr anzeigen
Durch Deichbauten an der Elbe und Entwässerungen der weitläufigen Niederungen vergrößerten sie die landwirtschaftlichen Nutzflächen rings um die Stadt. Ihre Viehzucht, das Bierbrauen und die Herstellung von Wolltuchen wurden eine Grundlage zur florierenden Entwicklung der Stadt Burg. Im Prager Frieden 1635 wurde Burg Kursachsen zugesprochen, jedoch 1687 von Herzog Johann Adolf I. von Sachsen-Weißenfels an Brandenburg-Preußen verkauft. 1817 wurde der Landkreis Jerichow I gebildet, dessen Sitz Burg wurde. Heute leben in Burg auf 164 km² ca. 22 000 Menschen.

Navigieren im Album Burg (bei Magdeburg), Sachsen-Anhalt.:

Auswahl aus dem Album Burg (bei Magdeburg), Sachsen-Anhalt.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index