Bronzeskulptur / Statue von Jonas Vileišis, ehem. Bürgermeister von Kaunas - in der Laisvės alėja / Freiheitsallee - Fussgängerzone.

[DSC_5682-cbJPt1R4Vp] Bronzeskulptur / Statue von Jonas Vileišis, ehem. Bürgermeister von Kaunas - in der Laisvės alėja / Freiheitsallee - Fussgängerzone. © Christoph Bellin mehr anzeigen
Kaunas mit ca. 300.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Litauens. Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Memel (litauisch: Nemunas) und Neris. Erstmals wurde 1361 eine litauische Burg an der Mündung der Neris in die Memel erwähnt. Diese Burg wurde wiederholt von Rittern des Deutschen Ordens erobert bzw. zerstört, wurde aber stets von den Litauern wieder aufgebaut. 1408 erhielt die Stadt die Magdeburger Stadtrechte und wurde 1440 ein der Errichtung eines Hansekontor Mitglied der Hanse.

Navigieren im Album Litauen / Lietuva; Baltikum.:

Auswahl aus dem Album Litauen / Lietuva; Baltikum.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index