Serrahn, Mecklenburg-Vorpommern

Serrahn ist ein Ortsteil der Gemeinde Kuchelmiß im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern. < Serrahn wird 1296 als ceran und 1517 als Serran erwähnt. Der Name ist slawischen Ursprungs und bedeutet so viel wie Aalfang. Serrahn gehörte zum Kuchelmisser Gutsbesitz, der seit Jahrhunderten der Familie Hahn gehört hat. Graf Max Hahn (1838–1903), Sohn des Grafen Friedrich Hahn auf Basedow, verkaufte 1896 die Besitzungen Kuchelmiß, Serrahn, Wilsen, Wilser Hütte und Hinzenhagen an den Prinzen Albert von Sachsen-Altenburg; das Revier galt als eine der besten Rotwildjagden. In Serrahn leben ca. 200 Menschen.

Das Album enthält 8 Bilder:



Album-Index