Rühstädt, Dorf - Brandenburg.

Rühstädt ist eine Gemeinde im Landkreis Prignitz im nordwestlichen Brandenburg. Das Dorf Rühstädt selbst hat circa 240 Einwohner. Das Schloss Rühstädt wurde nach einem Brand als spätbarockes Gebäude 1782 wieder aufgebaut. 1945 mussten die Gutsbesitzer das Gebäude verlassen und Immigranten aus den ehem. deutschen Ostgebieten bewohnten das Schloß. Danach nutzte eine Altenpflegeheim die Räume - 1998 zog das Altenheim aus und 2000 wurde das Schloß privatisiert und seit 2003 als Hotel genutzt. Als Storchendorf Rühstädt ist das Dorf auch als storchenreichstes Dorf Deutschlands bekannt. Bereits in den 1970er Jahren wurde begonnen, mit Hilfe von Nisthilfen den durch reich ausgestattete Futterplätze an den Elb- und Havelauen begünstigten natürlichen Storchenreichtum zu unterstützen. 1996 bekam Rühstädt von der Stiftung Europäisches Naturerbe den Titel „Europäisches Storchendorf“ verliehen.

Das Album enthält 16 Bilder:



Album-Index