Nessebar - Несебър, Bulgarien.

Nessebar, bulgarisch Несебър ist eine Stadt in Bulgarien in der Nähe von Burgas an der südlichen bulgarischen Schwarzmeerküste. Nessebar ging aus einer thrakischen Siedlung hervor und wurde im späten 6./frühen 5. Jahrhundert v. Chr. von Griechen besiedelt. Die Altstadt von Nessebar ist Freilichtmuseum und komplexes Denkmal der Städtebaukunst. Mit ihren bedeutenden Bauwerken und ihrer einmaligen Lage ist die Stadt in das UNESCO Welt-Kultur und Naturerbe aufgenommen. Die erste Besiedlung der heutigen Stadt Nessebar ist auf die Thraker zurückzuführen; im 4. und 3. Jahrhundert v. Chr. war die Stadt ein blühendes Gemeinwesen mit eigener Flotte, einer Festung sowie Theatern und Tempeln der Götter Apollo, Zeus und Hera, Asklepios und Dionysos. 1396 wurde die Stadt zum ersten Mal von den Osmanen erobert. Die Stadt fiel jedoch endgültig 1453 gemeinsam mit den anderen nah gelegenen Küstenstädte als eine der letzten Städte im heutigen Bulgarien unter die Herrschaft der osmanischen Türken. In Nessebar endete im Januar 1878 die türkische Herrschaft.

Das Album enthält 53 Bilder:



Album-Index