Lietzow, Mecklenburg-Vorpommern

Lietzow ist ein Ort und eine Gemeinde im Landkreis Vorpommern-Rügen auf der Insel Rügen in Mecklenburg-Vorpommern. Lietzow geht dem Namen nach auf eine slawische Siedlung zurück. Der Ort wurde durch die beträchtlichen Funde aus dem Neolithikum und der nach ihm benannten Lietzow-Kultur bekannt. Um 1892/93 wurde das ortsprägende Wohnhaus als Kopie eines Schlosses als Wohnaus eines Bahntechnikers errichtet. Das Gutshaus Semper wurde von 1916 - 22 errichtet, der Wasserturm wurde im Stil einer Ruine entworfen. Nach 1945 wurden die Besitzer enteignet und das Herrenhaus als Kulturhaus und Ausbildungsstätte genutzt. Heute hat das Polizeierholungswerk Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein das Haus vom Land gemietet. In dem umliegenden Waldpark stehen zehn Süntelbuchen / Krüppelbuchen, die eine sehr seltene Mutation der Fagus Sylvatica Varietät Suentelensis sind und 1920 gepflanzt wurden - die Bäume werden aufgrund des bizarren Wuchses auch als Hexenwald bezeichnet. In der Gemeinde Lietzow leben auf einer Fläche von 8,9 km² ca. 250 Menschen.

Das Album enthält 18 Bilder:



Album-Index