Fischbeck (Elbe), Sachsen-Anhalt.

Fischbeck (Elbe) ist ein Ortsteil der Gemeinde Wust-Fischbeck im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt. Im 10. Jahrhundert gehörte Fischbeck mit einem Dutzend weiterer slawischer Orte zum Burgward Kabelitz, das 1145 als Schenkung des Havelberger Bischofs Klalob dem Stift Jerichow übereignet wurde. Bereits um 1220 wurde eine Kirche gebaut. Zur Sicherung des Ortes wurden holländische Kolonisten angesiedelt, die Erfahrungen im Deichbau hatten. Im Tausch gegen das Dorf Burgstall überließ der brandenburgische Kurprinz Johann Georg 1562 Fischbeck der in der Altmark ansässigen Familie von Bismarck zur Erweiterung ihrer Letzlinger Jagdgründe. Landwirtschaft und Fischfang waren die hauptsächlichen Erwerbszweige von Fischbeck. Nach einem Deichbruch im Rahmen des Elbe-Hochwassers 2013 wurden der Ort, das benachbarte Kabelitz und weite umliegende Flächen am 9./10. Juni fast vollständig überflutet. Heute leben in Fischbeck (Elbe) auf einer Fläche von ca. 20 km² ca. 650 Menschen.

Das Album enthält 34 Bilder:



Album-Index