Dallmin, Brandenburg

Dallmin ist ein Ortsteil der Gemeinde Karstädt im Landkreis Prignitz in Brandenburg. Der Ort wurde 1239 erstmals urkundlich erwähnt - Dallmin ist ein alter Rittersitz gewesen - das 1567 im Renaissancestil erbaute Schloss wurde 1808 im Barockstil neu aufgebaut. Nach der Bodenreform 1945 wurde in dem Gebäude das Kinderheim „Ernst Thälmann“ untergebracht, es wurde 1992 geschlossen - heute wird das ehem. Schloss als psychotherapeutische Einrichtung genutzt. Die Dorfkirche Dallmins ist eine im Kern gotische Saalkirche aus Feldstein, die ursprünglichaus dem Ende des 13. Jahrhunderts stammt. Die vormals selbstständige Gemeinde Dallmin wurde zum Dezember 2001 in die Geimde Karstädt eingegliedert - in Dallmin leben ca. 550 Menschen.

Das Album enthält 27 Bilder:



Album-Index