Buckow (Märkische Schweiz), Brandenburg.

Buckow (Märkische Schweiz) ist eine Stadt im Landkreis Märkisch-Oderland in Brandenburg. Sie ist der Hauptort des Naturparks Märkische Schweiz und ein Kneippkurort. Buckow war ursprünglich eine slawische Siedlung, deren Name etwa Buchenaue bedeutete. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich der Fremdenverkehr - manche liessen sich für die Sommerfrische in Buckow Villen im Heimatstil errichten. Fast jede Buckower Familie richtete ein Gästezimmer ein. Poeten, Maler, Musiker – die Märkische Schweiz zog viele an. er „rasende Reporter“ Egon Erwin Kisch schlug hier seine Sommerzelte auf, ebenso wie der Fotomonteur und Grafiker John Heartfield. Bertolt Brecht und Helene Weigel zog es in den 1950er Jahren nach Buckow. Sie hatten hier ab 1952 ein Sommerhaus (Brecht-Weigel-Haus) auf einem Grundstück am Schermützelsee. Hier arbeitete der Dramatiker an Inszenierungen wie Katzgraben, Turandot und Coriolan. Ebenso entstand hier die Lyriksammlung Buckower Elegien. Auch nach dem Tode Brechts lebte und arbeitete Helene Weigel hier in den Sommermonaten - heute ist das Gebäude ein Museum. In der Stadt leben heute auf einer Fläche von 14 km² knapp 1500 Menschen.

Das Album enthält 71 Bilder:



Album-Index