Belzec - Gedenkstätte in Polen.

Vernichtungslager Belzec der deutschen Nazis in Polen. Der Bau des Lagers Belzec durch die SS war das erste von drei Vernichtungslagern der „Aktion Reinhardt“, die allein zur physischen Vernichtung von Menschen bestimmt warenBelzec - zwischen März 1942 und Dezember 1942 wurden dort 434 508 Menschen ermordet. Im Frühjahr 1943 wurden alle Spuren des Lagers beseitigt , später ein Bauernhof auf dem Gelände angesiedelt. Nur drei Überlebende des Vernichtungslagers Belzec sind bekannt: Rudolf Reder aus Lemberg, Chaim Hirszman aus Janów Lubelski und der chassidische Rabbiner Izrael Szapiro aus Lemberg. Ende 1963 wurde ein erstes Denkmal mit der Tafelinschrift „Zur Erinnerung an die Opfer des Hitlerterrors“ errichtet, 2004 wurde eine neue Gedenkstätte nach Entwürfen der polnischen Bildhauer Andrzej Sołyga, Zdzisław Pidek und Marcin Roszczyk eröffnet.

Das Album enthält 13 Bilder: